Die Eucharistie – das wichtigste Sakrament der Kirche, gestiftet von Jesus

 

Bei der Erstkommunion empfangen Kinder zum ersten Mal die Eucharistie, die Gegenwart Jesu Christi in der geweihten Hostie.

Auf diesen besonderen Moment werden sie einige Monate lang vorbereitet. Wenn Ihr Kind im entsprechenden Alter ist und beim

Einwohnermeldeamt als katholisch gemeldet ist, sollten Sie von der Pfarrei einen Brief bekommen – entweder direkt oder über die Schule.

Der Anmeldungszeitraum ist Ende September / Anfang Oktober. Wenn Sie Ihr Kind zur Erstkommunion anmelden möchten

und im Herbst noch nichts von uns gehört haben, melden Sie sich bitte in Ihrem Pfarrbüro.

Die meisten Kinder gehen bei uns zur Erstkommunion, wenn sie in der Schule die dritte Klasse besuchen.

Die Erstkommunionfeier ist dann an einem Wochenende zwischen den Osterferien und den Pfingstferien; die Vorbereitung beginnt in der Regel im Dezember.

Die Vorbereitung der Kinder in der Pfarrgemeinde geschieht in kleinen Gruppen unter der Leitung von Ehrenamtlichen, meist Müttern oder Vätern von

Erstkommunionkindern. Sie werden in ihrer Aufgabe durch hauptamtliche Seelsorger inhaltlich und methodisch begleitet.

Ergänzend zu den Gruppenstunden sind die Kinder mit ihren Eltern eingeladen, am pfarrgemeindlichen Leben teilzunehmen,

und es gibt einige eigene Gottesdienste für die Erstkommunionkinder.

Bei der Erstkommunionfeier tragen die Kinder eine Albe, ein weißes Gewand, das dem Taufkleid entspricht,

und haben eine Kerze vorbereitet, die sich auf die Taufkerze bezieht.

Denn die Erstkommunion ist nach der Taufe der zweite Schritt der Einführung und des Hineinwachsens in die Kirche.

Dies kommt auch in den Erstkommuniongottesdiensten zum Ausdruck.

 

Zuständig für die Erstkommunionvorbereitung im Pfarrverband Vier Brunnen-Ottobrunn ist

Pfarrvikar Stefan Berkmüller, Tel. 089 / 610 667 349

 

Die Erstkommunion-Feier 2020 wurden verschoben:

St. Albertus Magnus: Samstag, 12.09.2020
St. Otto: Sonntag, 13.09.2020
St. Magdalena I ("Lenbachallee"): Samstag, 12.09.2020
St. Magdalena II ("Riemerling"): Samstag, 26.09.2020
Hohenbrunn: Sonntag, 13.09.2020
Grasbrunn: Samstag, 26.09.2020
Putzbrunn: Sonntag, 11.10.2020

Vier Feiern wurden direkt am ersten Wochenende nach den Sommerferien angesiedelt, weil es aus den entsprechenden Gruppen / Pfarreien Bitten gab, die Feiern möglichst früh im Schuljahr und außerhalb der Wiesnzeit (so es denn eine Wiesn 2020 gibt) anzusetzen. Vermieden wurden außerdem das Startwochenende der Wiesn und das Erntedankwochenende 3./4.10., an dem es in den Pfarreien eigene Traditionen und Gottesdienste gibt.       
Putzbrunn hat den späten Termin, weil so auch dort die Wiesnzeit vermieden wird und weil am 13.09. das Ökumenische Kirchweihfest in Putzbrunn geplant ist.

In der Gottesdienstordnung finden sie den Beginn der jeweiligen Gottesdienste.